Die besten S3 Sicherheitsschuhe

Die besten Sicherheitsschuhe für die persönlichen Bedürfnisse zu finden ist nicht immer einfach.
Da die Sicherheitsklasse S3 die am meisten benötigte ist, haben wir uns auf diese Kategorie beschränkt
und verschiedene Schuhe getestet und in ihren Eigenschaften, Preis, und Tragekomfort verglichen.

TOP 10 Arbeitsschuhe insgesamt:

RANK#1#2#3#4#5#6#7#8#9#10
Steitz Secura Stiefel „Stavanger Gore“
Haix Stiefel „AIRPOWER® R3“
Puma Safety – Stiefel ‘Racing’ EN ISO 20345 S3 HRO
Uvex Stiefel „Quatro Pro“ S3
Santos Stiefel „Berg“ EN 345 S3
Lowa Stiefel „Boreas Work GTX“ S3
Puma Safety – Halbschuh ‘Relax’ S3
MTS Stiefel ”Taurus” S3 CI HI EN ISO 20345
Maxguard – Halbschuh ‘Freak’ S3
Puma Safety – Halbschuh ‘Technics Line’ S3
Preis159,95€199,95€119,95€119,95€129,95€169,95€99,95€119,95€99,95€99,95€
SicherheitsklasseS3S3S3S3S3S3S3S3S3S3
SchuhtypStiefelStiefelStiefelStiefelStiefelStiefelHalbschuhStiefelHalbschuhHalbschuh
KappenmaterialStahlStahlKunststoffStahlStahlStahlKunststoffKunststoffKunststoffKunststoff
Durchtrittsicher
Kraftstoffbeständig
Stoßabsorbierender Fersenbereich
Antistatische Materialien
Mindestens 60 Minuten wasserdicht
Profilierte Laufsohle

Stiefel oder Halbschuh
Kunden können wählen, ob sie sich für einen Stiefel oder einen Halbschuh als Sicherheitsschuh entscheiden. Diese Entscheidung sollte nach dem Arbeitsort getroffen werden. Im Innenbereich sind Halbschuhe empfehlenswert, da Stiefel in beheizten Räumen zu warm werden. Wer abwechselnd draußen oder drinnen arbeitet, sollte sich ein paar Stiefel und ein paar Halbschuhe kaufen. Vom Arbeitgeber wird mitunter vorgeschrieben, ob die Arbeitsschuhe in Form von Stiefeln oder Halbschuhen getragen werden sollen. Vom Sicherheitsstandard erfüllen beide Schuhe die Anforderungen der Klasse S3. Halbschuhe sind nicht weniger sicher, in diesen ist der gesamte Fuß ebenso geschützt wie in den Stiefeln.

Die Schuhe sind mit Sicherheitskappen ausgestattet
Arbeitsschuhe, die Vorgaben der Klasse S3 erfüllen, sind an der Spitze mit Sicherheitskappen ausgestattet. Diese können aus verschiedenen Materialien gefertigt sein. In der Regel kommt Stahl zum Einsatz. Die Stahlkappen sind sowohl außen als auch innen in den Schuh eingearbeitet, sodass der Tragekomfort nicht beeinträchtigt wird. Als Alternative wird ein speziell gehärteter und sicherer Kunststoff eingesetzt. Dieser macht den Schuh leichter, der Schutz ist jedoch ebenfalls gegeben. Die Sicherheitskappen schützen die empfindlichen Zehen vor herunterfallenden Gegenständen und vor dem Anstoßen der Zehen gegen herumliegendes Material.

Das Obermaterial ist aus Leder gefertigt
Sicherheitsschuhe bestehen in der Regel aus einem hochwertigen und festen Ledermaterial. Sie sind in verschiedenen Farben erhältlich, wobei Schwarz- und Brauntöne vorherrschen. Das Leder ist robust und pflegeleicht. Es ist dick und bietet dem Fuß einen besonderen Halt. Dennoch ist es atmungsaktiv, auch, wenn die Sicherheitsschuhe für die Baustelle lange getragen werden, schwitzt der Fuß in ihnen nicht so schnell. Beim Kauf sollte auf die atmungsaktive Ausführung geachtet werden. Bei sehr preiswerten Schuhen wird darauf oft verzichtet.Schuhe der Sicherheitsklasse 3 müssen wasserfest sein. Dem robusten Lederschuh kann Feuchtigkeit nichts anhaben. Der Fuß bleibt auch bei schlechtem Wetter trocken.

Die Sohlen müssen durchtrittsicher sein
Sicherheitsschuhe für die Baustelle, die die Norm der Sicherheitsklasse 3 erfüllen sollen, haben eine Sohle, die durchtrittsicher ist. Spitze oder scharfe Gegenstände können sich nicht in den Schuh bohren und somit den Fuß nicht erreichen. Dies ist auf unwegsamen Baustellen, auf denen verschiedene Materialien herumliegen, absolut unverzichtbar. Die Sohlen der Arbeitsschuhe sind aus Gummi gefertigt, in dieses wurde ein Zwischenmaterial eingezogen. Dieses kann aus einem speziell gehärteten Kunststoff oder aus Metall bestehen. Letztes macht den Schuh am Fuß ein wenig schwerer, darum wird Kunststoff von vielen Trägern von Sicherheitsschuhen bevorzugt.